Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Die Kontrollinstanz für Kühl- und Wasserkreisläufe.

Durchflussmessgeräte sind Instrumente zur Bestimmung des Volumenstromes. Sie erzeugen prinzipiell mit sehr unterschiedlichen Methoden ein durchflussabhängiges elektrisches Signal, das mit Hilfe eines Transmitters ausgewertet und übertragen wird.

Das XF-Durchflussmesssystem verwendet hierzu ein Verfahren, das ohne verschleißbehaftete bewegliche Teile auskommt. Eine biegsame Blende im Strömungskanal, auf der ein gekapselter Magnet angebracht ist, verändert in Abhängigkeit von der Strömungsgeschwindigkeit ihren Öffnungswinkel. Der außen angebrachte Transmitter erkennt an der Veränderung der magnetischen Feldstärke die Positionsveränderung und errechnet daraus Öffnungswinkel und Strömungsgeschwindigkeit. Diese Information gibt er als Signal aus.

Ganz im Gegensatz zur Turbine arbeitet das XF-Durchflussmessgerät praktisch verschleißfrei und ist resistent gegen Messbereichsüberschreitungen auch weit außerhalb der normalen Betriebsgrenzen. Darüber hinaus spricht es viel direkter an, weil keine rotierenden Massen beschleunigt oder verzögert werden müssen.

Mit unterschiedlichen Ausgängen Vielfalt signalisieren.

Das Signal selbst kann in unterschiedlichen Formen bereitgestellt werden: als Schaltsignal, als Spannungs- bzw. Stromsignal, als Frequenzsignal oder als Mengensignal. Darüber hinaus sind auch Varianten mit Display erhältlich.

Ihr Fachberater von Honsberg
"Durch den kompakten und modularen Aufbau des Durchflussmessers XF ist die Installation in bereits bestehende Anlagen ohne großen Aufwand möglich."

Ihr Fachberater von Honsberg

Bei der GHM GROUP gut beraten

General

Sie benötigen weitere Informationen? Wir beraten Sie gerne rund um unsere Produkte und Lösungen. Falls Sie Fragen haben, nutzen Sie unser Kontaktformular. Sie erhalten dann in Kürze wichtige Tipps und technische Informationen direkt von unserem Service-Team.

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Alle weiteren Angaben sind freiwillig und werden vertraulich behandelt.

Options

Hinweis zum Datenschutz:

Mit der Versendung des Kontaktformulars willigen Sie ein, dass wir die dort angegebenen personenbezogenen Daten erheben, speichern und zur zweckentsprechenden Bearbeitung Ihrer Anfrage verwenden dürfen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Drei Modelle, ein Gedanke: Systemintegration.

Mit drei Modellreihen sendet das Durchflussmessgerät XF ein starkes Signal für mehr Flexibilität und Kompatibilität. Denn mit den unterschiedlichen Anschlüssen lassen sich die Module perfekt in bestehende Anlagen integrieren.

OMNI

OMNI

Diese Serie kombiniert einen Analogausgang mit zwei weiteren Schaltausgängen und verfügt über ein Display. Hier geht es zu den technischen Informationen.

FLEX

FLEX

Die Durchflussmessgeräte der FLEX-Baureihe sind mit Analog- und Schalt-/ Frequenzausgang konfiguriert. Hier geht es zu den technischen Informationen.

LABO

LABO

Die Modelle sind wahlweise mit einem Frequenz-, einem Strom- bzw. einem Spannungsausgang oder einem Schaltausgang ausgestattet. Hier geht es zu den technischen Informationen.

Freie Konfiguration als Maß der Dinge.

Freie Konfiguration als Maß der Dinge.

Das Durchflussmessgerät XF ist für Rohrleitungen bis zu einer Nennweite von 1“ konzipiert. Es lässt sich in all seinen wesentlichen Komponenten frei konfigurieren. Das betrifft nicht nur die Dimensionen der ein- und auslaufseitigen Anschlüsse, sondern auch die Wahl des Werkstoffs: Hier kann zwischen Kunststoff, Edelstahl und Messing vernickelt gewählt werden. Damit lassen sich die XF-Module auch bedingt auf die Messung im aggressiven Milieu einstellen.

Das Messgerät, das sich Ihren Bedingungen anpasst.

Standardausführung aus Kunststoff ist für Drücke bis 16 bar ausgelegt, während optional eine Metallausführung (Edelstahl oder Messing vernickelt) auch Drücken bis 100 bar standhält. Eine Hochtemperaturvariante, bei der die Elektronik vom Strömungsraum entfernt verbaut wird, erweitert den thermischen Arbeitsbereich auf Temperaturen bis 150 °C. Die Durchflusstransmitter decken einen breiten Messbereich von 0,4 bis zu 100 l/min.

In der Schalter-Variante lassen sich die Begrenzungsparameter frei konfigurieren. Darüber hinaus bieten die unterschiedlichen Transmitter-Varianten verschiedene Ausgangsoptionen wie Grenzwertschalter, Zählimpulse, Frequenz- und Analogausgänge (0…10 V oder 4…20 mA).

Nicht zuletzt durch ihre kompakte Bauform lassen sich die Durchflussmessgeräte damit perfekt in ihre jeweilige Umgebung integrieren.

GHM GROUP – Qualität und Vielfalt als wichtigste Messgröße

Die GHM GROUP ist ein wegweisender Spezialist und Komplettanbieter für innovative Mess- und Regelungstechnik. Mit über 300 Mitarbeitern an sechs Standorten in Deutschland und Italien entwickeln und produzieren wir ein breites Sortiment von mehr als 2.000 qualitativ hochwertigen Gerätetypen für alle wesentlichen Bereiche der Industrie-Sensoren und -Elektronik.

Der Kunde im Mittelpunkt des Unternehmens

Dabei verfolgt die GHM GROUP konsequent den Anspruch, die Mess- und Regelungstechnik mit Entwicklungen und anwendungsspezifischen Lösungen mit hohem Kundennutzen nachhaltig voranzutreiben.

Im Mittelpunkt steht die Entwicklung von kunden- und marktgerechten Lösungen, zugeschnitten auf die hohen Ansprüche von Industrie und produzierendem Gewerbe.

 

Erfahren Sie mehr über uns

Ihr direkter Kontakt zu uns

Telefonisch erreichen Sie uns Mo-Do von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr und am Fr von 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

GHM Messtechnik GmbH  |  GHM GROUP – Honsberg
Tenter Weg 2-8  |  42897 Remscheid  |  GERMANY